Zentrale Rufnummer

für Patienten und Angehörige

0231 / 4619 - 0

Fachspezifische Rufnummern

für niedergelassene Ärzte und Krankenhäuser

Geriatrie:
0231 / 4619 - 130

Geriatrische Tagesklinik:
0231 / 4619 - 230

Innere Medizin:
0231 / 4619 - 130

Patienteneinweisung:
0231 / 4619 - 535

So finden Sie uns: Hüttenhospital gGmbH, Am Marksbach 28, 44269 Dortmund

Wie können wir Ihnen helfen?

Ihr Schnellkontakt

Hüttenhospital gGmbH
Geriatrische Tagesklinik

Am Marksbach 28
44269 Dortmund

Sekretariat: 0231 / 4619 - 130

Ärztlicher Direktor: Dr. Martin Jäger

Ärztlicher Direktor:
Dr. Martin Jäger

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Schulze

Sandra Schulze

Tel.: 0231 / 4619 - 118
Fax: 0231 / 4619 - 603
E-Mail: Sandra.schulze@huettenhospital.de

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Mike Schmedemann - Beschwerdemanager

Mike Schmedemann

Beschwerdemanager

Tel.: 0231 / 4619 - 127
Fax: 0231 / 4619 - 288
E-Mail: mike.schmedemann@huettenhospital.de

Demenzcafé

Demenzcafé eröffnet im Hüttenhospital Dortmund

3. März 2017 -

Angebote für betroffene Patienten und Angehörige

Dortmund. Angehörige zu entlasten und an Demenz erkrankte Patienten zu akti-vieren sowie zu begleiten – das sind die Motive für die Eröffnung des Demenzcafés im Hüttenhospital Dortmund. Das „Café der Sinne“ mit angeschlossenem Sinnesgarten, der sich derzeit noch im Bau befindet, bietet ab April zunächst an jedem ersten Freitag im Monat von 13.30 bis 17.00 Uhr spezielle Angebote für demenziell erkrankte Menschen und deren Angehörige.

Neben Hirnleistungstraining, Aroma-Therapie und Hockergymnastik wird gemeinsam gebacken und gemalt. Darüber hinaus kann bei warmen Temperaturen der Sinnesgarten erkundet werden. Begleitet werden die Teilnehmer von einer ausgebildeten Fachkraft sowie geschulten ehrenamtlichen Mitarbeitern. Die Angebote wechseln regelmäßig, so dass unterschiedliche Interessen bedient werden und der Aufenthalt abwechslungsreich gestaltet werden kann.

Für die pflegenden Angehörigen wird parallel ein Gesprächskreis in der Gelben Villa des Hüttenhospitals angeboten (14.00 bis 16.30 Uhr). Mit der emotionalen und beratenden Unterstützung einer erfahrenen Pflegetrainerin können Erfahrungen und Probleme ausgetauscht werden. Die ruhige und freundliche Atmosphäre der Gelben Villa bietet, abseits des Pflegesettings, Gelegenheit zum Entspannen.

Für Marta Oliveira, die das Demenzcafé federführend betreut, ist das neue Angebot eine große Bereicherung: „Dieses Projekt im Hüttenhospital zu starten, ist ein großer Gewinn. Schon seit langem interessiere ich mich für das Krankheitsbild Demenz, für dessen Folgen und für die enorme Herausforderung für die Familien, diese Le-bensphase zu bewältigen. Besonders freue ich mich über das Engagement und die Motivation der beteiligten Mitarbeiter bezüglich der Organisation unseres Demenzcafés. Es ist schön zu sehen, wie die einzelnen Fachkräfte aus unterschiedlichen Disziplinen gemeinsam arbeiten und mit uns den Wunsch teilen, Familien sowie Angehörigen und demenziell Erkrankten außerhalb des Krankenhauses beizu-stehen und sie zu unterstützen“.

Die Betreuung der betroffenen Patienten findet in Gruppen mit maximal neun Teil-nehmern statt. Die Kosten, die die Pflegekasse bei Vorliegen einer Pflegebedürftigkeit übernimmt, belaufen sich auf 25,00 Euro je Termin. Die Angehörigen Gesprächskreise sind kostenfrei.

Für weitergehende Informationen findet am 25. März von 14.00 bis 17.00 Uhr in der Tagesklinik des Hüttenhospitals eine Informationsveranstaltung statt. Interessierte Angehörige und Patienten können sich ausführlich über das Angebot des Demenzcafés und die Anmeldung informieren. Zu Beginn der Veranstaltung wird die CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Middendorf als Schirmherrin des Demenzcafés ein Grußwort sprechen. Nach 17.00 Uhr sorgt eine Live-Band für Unterhaltung.

Anmeldungen zum Informationstag bis zum 13. März 2017 bitte an Marta Oliveira, Telefon 0231.4619614, E-Mail marta.oliveira@huettenhospital.de, oder an Sandra Schulze, Telefon 0231.4619118, E-Mail sandra.schulze@huettenhospital.de.

Das Hüttenhospital (Hüttenhospital gemeinnützige GmbH) liegt zentral im Herzen von Dortmund-Hörde. Als Traditionsunternehmen mit mehr als 150 Jahren Erfahrung konnte sich das Unternehmen als Krankenhaus der Grundversorgung mit den Schwerpunkten Innere Medizin, Geriatrie und Intensivmedizin in der Region etablieren. Seit nunmehr fast 30 Jahren ist das Hüttenhospital mit seinen 164 Betten das Geriatrische Zentrum für alle Menschen aus der Region Dortmund. In seinen Fachabteilungen Innere Medizin, Geriatrie und in der Geriatrischen Tagesklinik werden jährlich rund 3.600 Patienten voll- und teilstationär behandelt. Seit Januar 2017 verfügt das Hüttenhospital auch über eine Geriatrische Institutsambulanz. Rund 250 Mitarbeiter kümmern sich um das Wohl der Patientinnen und Patienten. Als modernes Dienstleistungszentrum stehen primär die Bedürfnisse von Menschen der zweiten Lebenshälfte im Fokus der Einrichtung.

Zurück